Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: November 2019

 


ANMELDUNG

Anmelden können Sie sich:

  • telefonisch,
  • persönlich in der Geschäftsstelle der Volks­hochschule, Flensburg Galerie (Süderhofenden 40),
  • schriftlich oder
  • online unter www.vhs-flensburg.de.

Telefonische Anmeldungen können wir nur entgegennehmen, wenn Sie uns eine Einzugs­ermächtigung erteilen. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

 Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung. Die vhs darf die Teilnahme von persönlichen und/oder sachlichen Voraussetzungen abhängig machen.

 

Wenn Sie nichts Gegenteiliges hören, findet der erste Kurstermin statt. Manchmal kann erst danach die Entscheidung über Durchführung oder Ausfall des Kurses getroffen werden.

Kurse mit Rücktrittsschluss finden dann statt, wenn zum genannten Termin die Mindest­teilnehmerzahl erreicht ist. Es gibt keine Probeabende. Auch Ihre Unter­schrift auf der Teilnehmerliste gilt als Anmel­dung und verpflichtet Sie zur Zahlung des Kursentgelts.

Teilnehmende sollten das 16. Lebensjahr vollendet haben, Ausnahmen sind nach Rücksprache in Einzelfällen möglich. Bei Minderjährigen muss die Anmeldung durch einen Erziehungsberechtigten erfolgen.

 


ENTGELT UND BEZAHLUNG

Mit der Anmeldung verpflichten Sie sich, das Entgelt zu zahlen. Die Zahlungsverpflichtung besteht unabhängig von Ihrer Teilnahme.

Die Bezahlung erfolgt in der Regel bar oder per Bankeinzug.

Barzahlung (auch per EC-Karte)

In der vhs-Geschäftsstelle können Sie bar und mit EC-Karte bezahlen. Bitte beachten Sie, dass das Entgelt vor Kursbeginn fällig ist.

Zahlung per Bankeinzug

Sie erteilen uns mit Ihrer Anmeldung eine Einzugsermächtigung über das Entgelt. Die SEPA-Lastschrift erfolgt nach Kursbeginn (bei Bildungsurlauben nach Rücktrittsschluss).

Die bei ungerechtfertigten Stornierungen des Einzugsverfahrens entstandenen Kosten sind vom Verursacher zu tragen. Die Mahngebühren bei Zahlungsverzug betragen 5,00 Euro.

 


ERMÄSSIGUNG

Wir gewähren eine Entgeltermäßigung von 50% für:

  • Schüler*innen,
  • Student*innen,
  • Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende,
  • Arbeitslose im Leistungsbezug,
  • Sozialpassinhaber*innen und
  • Schwerbehinderte (ab GdB 80)

 

Möchten Sie eine Ermäßigung in Anspruch nehmen, legen Sie der Anmeldung bitte eine entsprechende Bescheinigung bei oder legen Sie diese in der vhs-Geschäftsstelle vor. Sollte dieser Nachweis bis 4 Wochen nach Kursbeginn nicht nachgereicht werden, können wir Ihnen die Ermäßigung nicht gewähren. Bei Veranstaltungen mit einer Dauer von weniger als 4 Wochen muss der Nachweis bis zum Kursende vorliegen.

Zusatzentgelte für Lernmaterialien, Material- oder Lebens­mittelumlagen etc. können nicht ermäßigt werden.

Bei Vorträgen, Prüfungen, Studienfahrten, Exkursionen und Sonderkursen können wir keine Ermäßigung gewähren.

Bei Kosten­übernahme durch Dritte ist eine Ermäßigung nicht möglich.

Bei nachträglichem Kurseinstieg besteht kein Anspruch auf Reduzierung des Entgelts.

 


ABMELDUNG

Bei Kursen ohne Rücktrittsschluss ist eine Abmeldung bis 3 Tage nach dem 1. Veran­staltungstermin möglich und muss schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) in der vhs-Geschäfts­stelle eingehen. In diesem Fall entfällt die Zahlungsverpflichtung und bereits gezahlte Entgelte werden in voller Höhe erstattet. Maßgebend ist der Eingang Ihrer Abmeldung bei der vhs.

Bei Kursen mit Rücktrittsschluss können Sie bis zum genannten Termin kostenfrei zurücktreten. Bei Abmeldung nach diesem Termin sind Sie zur Zahlung des Entgeltes in voller Höhe verpflichtet. Bei späterer Abmeldung besteht kein Anspruch auf Erstattung des Entgelts. Dies gilt auch bei Änderung der persönlichen und beruflichen Verhältnisse der Teilnehmenden und Erkrankungen. Bei Vorlage einer Arbeits­unfähigkeitsbescheinigung erhalten Sie eine Gutschrift, die Sie innerhalb der nächsten zwei Semester einlösen können.

Eine Abmeldung bei der Kursleitung ist nicht gültig.

Ein Nichterscheinen bei Kursbeginn gilt nicht als Abmeldung/Rücktritt.

Bei unentschuldigtem Fernbleiben bei Koch­kursen muss auch die Lebensmittelumlage bezahlt werden.

Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht (z. B. bei Fernabsatzgeschäften) bleibt unberührt.

Sie erhalten von uns eine schriftliche Abmeldebestätigung.

 


ORGANISATORISCHE ÄNDERUNGEN

Kurse finden grundsätzlich nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl statt. Haben sich weniger Teilnehmer*innen angemeldet, entscheidet die vhs über Ausfall, Zusammenlegung oder Weiterführung der Kurse.

Es besteht kein Anspruch darauf, dass ein Kurs durch die angekündigte Kursleitung durchgeführt wird.

Die vhs kann aus sachlichem Grund Ort und Zeitpunkt eines Kurses ändern. In dem Fall haben Sie die Möglichkeit von der Teilnahme zurückzutreten.

Sollten bereits Termine stattgefunden haben, wird Ihnen das gezahlte Entgelt anteilig zurückerstattet.

Muss ein Kurstermin ausfallen, z.B. wg. Erkrankung der Kursleitung, wird er nach Möglichkeit nachgeholt. Ist dies nicht möglich, wird das Teilnahmeentgelt anteilig erstattet.

 


TEILNAHMEBESCHEINIGUNGEN

Nach Besuch eines Bildungsurlaubs, Präventions- oder Integrationskurses erhalten Sie nach Abschluss automatisch eine Teilnahmebescheinigung.

Eine Bescheinigung über Ihre Teilnahme an anderen Kursen stellen wir Ihnen nach Kursende auf Wunsch gerne aus. Für die Ausstellung einer zweiten Bescheinigung jeglicher Art sowie Bescheinigungen aus Vorsemestern entstehen Kosten in Höhe von 5,00 Euro pro Kopie.

 


DATENSCHUTZ

Die von Ihnen gemachten Angaben werden bei der vhs gespeichert und ausschließlich für interne Verwaltungszwecke verwendet. Die Angabe von Alter und Geschlecht dient statistischen Zwecken. Es findet keine Weitergabe von Daten an Dritte statt. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.

 


HAUSORDNUNG

 Wir bitten Sie, die Einrichtungsgegenstände schonend zu behandeln und die Räume sauber und ordentlich zu hinterlassen. Das Rauchen sowie das Mitführen von Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen in öffentlichen Gebäuden und auf Schulhöfen ist nicht gestattet.

 


HAFTUNG

Sie besuchen die vhs-Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Die vhs übernimmt keine Haftung bei Unfällen, Beschädigungen oder Verlust von Sachen, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

 


PRÜFUNGEN/EXKURSIONEN/STUDIENREISEN

Bei Prüfungen, Exkursionen und Studienreisen von externen Veranstaltern tritt die vhs nur als Vermittlerin auf. Es gelten die Vertrags­bedingungen des jeweiligen Veranstalters.

 


GÜLTIGKEIT

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsteile nicht berührt.

 


WIDERRUFSBELEHRUNG

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen Ihre Anmeldung zur Teilnahme zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

UmIhr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, vhs Flensburg, Süderhofenden 40, 24937 Flensburg, Fax: (04 61) 85 23 56, E-Mail: volkshochschule@flensburg.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür unser Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 


WIDERRUFSFOLGEN

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns den Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

 


Rücktrittsbedingungen s. Abmeldung

Kontakt

Volkshochschule Flensburg

Süderhofenden 40
24937 Flensburg

Tel.: 0461 85-5000
Fax: 0461 85-2356
E-Mail: volkshochschule@flensburg.de

Öffnungs- und Telefonzeiten

Dienstag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr


Donnerstag zusätzlich:
14:00 - 17:00 Uhr

Stadt Flensburg
vhs-Landesverband Schleswig-Holstein
Weiterbildung in Schleswig-Holstein