Kursangebote >> Sonderrubrik >> Vorträge und Einzelveranstaltungen

Seite 1 von 8

Keine Online-Anmeldung möglich Brennpunkte der Kulturgeschichte - Künstler - Politik- Zeitläufe

( Do. 11.10.18, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr | 0 Termine )

Der Blick auf historische und kulturgeschichtliche Ereignisse zeitigt immer wieder überraschende Erkenntnisse, wenn man Ursache und Wirkung in rückschauenden Bezug zueinander setzt.
Künstler waren/sind von potentiellen Auftraggebern ebenso abhängig wie diese auf die jeweiligen politischen Situationen zu reagieren haben; je nach Stand der Zeitläufe können "Goldene Zeiten" für die Künste anbrechen oder diese zur absoluten Nebensache herabgestuft werden.
Kunst und Politik: engstens verbunden, sich gegenseitig bedingend und einander benutzend, oftmals eine beiderseitige Hassliebe, seltener ein auf Dauer gedeihliches Miteinander.

11.10.2018 Dante Alighieri - 1265-1321 - Philosoph, geächteter Politiker & legendärer Dichter
25.10.2018 Oscar von Wolkenstein - 1377-1445 - Kaiser Friedrich II. & adliger Minnesänger
08.11.2018 Enea S. Piccolomini & Pietro Bembo - 15. Jh. - Kirchenfürsten als sehr weltliche Poeten
22.11.2018 Tizian - 1490-1576 - stolzer Freund der Großen seiner Zeit

17.01.2019 Albrecht Dürer - 1471-1528 - malender Politiker & Kunsttheoretiker
31.01.2019 Peter Paul Rubens - 1577-1640 - selbstbewusster Malerfürst & Diplomat
14.02.2019 J.B. Lully, Ch. le Brun, Moliere u. a. - 17. Jh. - Hofkünstler beim Sonnenkönig
28.02.2019 Carl Philipp Emanuel Bach - 1714- 788 - gegängelter Kompositeur beim "Alten Fritz"
14.03.2019 Johann Wolfgang von Goethe - 1749-1832 - der letzte Universalist
28.03.2019 A. Kauffmann & B. Thorwaldsen - 18 Jh. - Rom als "Hotspot" der Künste
11.04.2019 E. T. A. Hoffmann - 1776-1822 - "versoffener" Jurist und Universalkünstler
02.05.2019 Leo von Klenze - 1784-1864 - Maler, Poet und Architekt eines Königs
16.05.2019 Alexander Puschkin - 1799-1837 - aufmüpfiger Nationaldichter
06.06.2019 Franz Xaver Winterhalter - 1805-1873 - Malerfürst für den (weiblichen) europäischen Adel
20.06.2019 Jaques Offenbach - 1819-1880 - ätzender Spötter im Kaiserreich des Napoleon III.
04.07.2019 Max Liebermann - 1847-1935 - Grandseigneur der Seccession

7,00 € pro Termin (keine Ermäßigung möglich), Bezahlung vor Ort.

Anmeldung möglich "Philosophisches Café" im Kulturcafé der vhs

( So. 13.01.19, 11.15 Uhr - 13.15 Uhr | 0 Termine )

Seit mehr als 14 Jahren (das 1. Philosophische Café fand im Oktober 2004 statt) treffen sich regelmäßig am Sonntagvormittag im Kulturcafé der vhs Flensburg am Nikolaikirchhof sehr unterschiedliche Menschen zu einem gemeinsamen Gespräch: "Das Philosophische Café".
Es ist ein Ort für Gespräche die wir kaum noch führen, die dennoch wichtig sein können: über unsere Ziele, Werte, Ideen, aber ebenso über unsere Ängste und Zweifel. Über unser Weltverständnis.
Im Alltäglichen das Ungewohnte, Eigenwillige entdecken, das Ungewohnte, Eigenwillige zum Alltäglichen werden lassen. Die eigenen Gedanken aussprechen - als notwendige Übung!
Philosophieren heißt dabei:
- sich von der Vernunft und der eigenen Lebenserfahrung leiten zu lassen
- seinen Standpunkt nachvollziehbar für andere zu vertreten
- tolerant zu sein Andersdenkenden gegenüber
- kritisch zu hinterfragen
- offen zu sein für Neues
- das Staunen nicht verlernt zu haben
- und vielleicht (ganz sokratisch) zu wissen, dass wir nichts wissen.
Die ungezwungene Atmosphäre ermöglicht es jeder / jedem, das zweistündige gemeinsame Gespräch freudvoll und sinnbringend zu genießen.
Gäste sind jederzeit willkommen und zahlen 8,00 Euro pro Termin vor Ort.

Als Themen für die 10 Sonntage sind vorgesehen:
13.01.2019 "Zweifel - Wissen - Glauben": Die Bestimmung des Menschen (J. G. Fichte)
27.01.2019 "Es gibt kein richtiges Leben im falschen" (T.W. Adorno: Minima moralia 18)
10.02.2019 Eine Wirtschaft ohne Profitstreben, eine Gesellschaft ohne Wachstum - eine Illusion?
24.02.2019 "Wie glücklich man an Land war, merkt man erst, wenn das Schiff untergeht." V (Seneca)
10.03.2019 Vom schwierigen Umgang mit vernünftigen Einsichten
24.03.2019 "Nur drei Ereignisse bestimmen das Dasein des Menschen: Er wird geboren, lebt und stirbt. Von seiner Geburt weiß er nichts, er erleidet den Tod, und er vergisst zu leben."
(Jean de La Bruyère - 17. Jhr.)
07.04.2019 Höflichkeit: Herzensgüte oder Heuchelei (Rousseau oder Schopenhauer)
02.06.2019 "Man besiegt die Natur, indem man ihren Gesetzen gehorcht. Wissen ist Macht."
Zur Aktualität einer 400 Jahre alten These von Francis Bacon
16.06.2019 Über das Altern - Revolte und Resignation (Jean Améry)
30.06.2019 "Über die Ablenkung" (M. De Montaigne (4. Essay Buch III)

Keine Online-Anmeldung möglich "Philosophisches Café" im Kulturcafé der vhs

( So. 13.01.19, 11.15 Uhr - 13.15 Uhr | 1 Termin )

Seit mehr als 14 Jahren (das 1. Philosophische Café fand im Oktober 2004 statt) treffen sich regelmäßig am Sonntagvormittag im Kulturcafé der vhs Flensburg am Nikolaikirchhof sehr unterschiedliche Menschen zu einem gemeinsamen Gespräch: "Das Philosophische Café".
Es ist ein Ort für Gespräche die wir kaum noch führen, die dennoch wichtig sein können: über unsere Ziele, Werte, Ideen, aber ebenso über unsere Ängste und Zweifel. Über unser Weltverständnis.
Im Alltäglichen das Ungewohnte, Eigenwillige entdecken, das Ungewohnte, Eigenwillige zum Alltäglichen werden lassen. Die eigenen Gedanken aussprechen - als notwendige Übung!
Philosophieren heißt dabei:
- sich von der Vernunft und der eigenen Lebenserfahrung leiten zu lassen
- seinen Standpunkt nachvollziehbar für andere zu vertreten
- tolerant zu sein Andersdenkenden gegenüber
- kritisch zu hinterfragen
- offen zu sein für Neues
- das Staunen nicht verlernt zu haben
- und vielleicht (ganz sokratisch) zu wissen, dass wir nichts wissen.
Die ungezwungene Atmosphäre ermöglicht es jeder / jedem, das zweistündige gemeinsame Gespräch freudvoll und sinnbringend zu genießen.
Gäste sind jederzeit willkommen und zahlen 8,00 Euro pro Termin vor Ort.

13.01.2019 "Zweifel - Wissen - Glauben": Die Bestimmung des Menschen (J. G. Fichte)

Anmeldung möglich Kinesiologie - Mein Körper spricht - ich muss ihn nur verstehen

( Mo. 14.01.19, 19.00 Uhr - 21.30 Uhr | 1 Termin )

Unsere Muskelreaktion ist ein fantastisches Werkzeug, um die Sprache unseres Körpers zu deuten. Durch sie ist es uns möglich zu erfahren, was mir gut tut und was mir nicht gut tut.
In meinem Vortrag stelle ich theoretisch wie auch praktisch vor, wie Körper und Unterbewusstsein zusammenarbeiten.
Kinesiologie unterstützt uns seelisch wie auch körperlich. Sie dient als Vorbeugung, Erleichterung und auch Befreiung, wenn im Leben etwas schmerzt.
Es gilt eine Lebensregel zu beachten:
Vertraue - das Universum arbeitet immer für uns und die Entwicklung.
Ich freue mich auf Ihr und Euer kommen.

Keine Online-Anmeldung möglich Schleswig-Holsteins Nordseeküste - mehr als Käse, Kohl und Krabben

( Mi. 16.01.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Eben dort, wo die berühmten Nordseewellen an den Strand trecken, werden wir entlang touren, nicht sofort zu Beginn, aber wenige Kilometer später.
Den Startpunkt unserer Tour bildet der Unterlauf der Elbe. Unmittelbar hinter der Stadtgrenze Hamburgs legen wir einen Stopp ein in der Rolandstadt Wedel, an der weltbekannten Schiffsbegrüßungsanlage "Willkomm Höft". Quer durch die Elbmarschen erreichen wir die Schleusenstadt Brunsbüttel an der Elbmündung mit dem südlichen Ende des Nordostseekanals.
Von nun an geht es ununterbrochen nordwärts entlang der Nordseeküste bis hinauf zur dänischen Grenze. Der Nationalpark "Wattenmeer" wird ebenso unser Wegbegleiter sein wie die nordfriesische Insel- und Halligwelt bzw. die mal mit Sandstränden (z.B. Sankt Peter Ording) mal mit Rasendeichen (z.B. Büsum) gespickten Nordseebäder.
Per Schiff von Rendsburg aus erreichen wir auf Schleswig-Holsteins längstem Fluss, der Eider, das liebevolle Städtchen Tönning, dem Einfallstor zur Halbinsel Eiderstedt.
Wie der Titel es ausdrückt, stoßen wir auf die schleswig-holsteinische Käsestraße (mit einem Besuch in einer Käserei), durchfahren Europas größtes Kohlanbaugebiet und durchqueren schier unzählige, dem Meer abgerungene Köge.
Das Wörtchen "mehr" im Titel richtet die Aufmerksamkeit auch zusätzlich auf Kulturelles und Historisches. Theodor Storm steht für norddeutsche Dichtkunst, Emil Nolde für expressionistische Landschaftsmalerei. Dabei sind, neben vielen anderen, berühmte Söhne Schleswig-Holsteins.
Im deutsch-dänischen Grenzgebiet werden wir diesen Teil unserer Schleswig-Holstein-Rundtour (per Wohnmobil) beenden.
Übrigens - was hat es auf sich mit der Dusenddüwelswarf? Wir erfahren es während des Diavortrages.

Keine Online-Anmeldung möglich Brennpunkte der Kulturgeschichte - Künstler - Politik- Zeitläufe

( Do. 17.01.19, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr | 1 Termin )

Der Blick auf historische und kulturgeschichtliche Ereignisse zeitigt immer wieder überraschende Erkenntnisse, wenn man Ursache und Wirkung in rückschauenden Bezug zueinander setzt.
Künstler waren/sind von potentiellen Auftraggebern ebenso abhängig wie diese auf die jeweiligen politischen Situationen zu reagieren haben; je nach Stand der Zeitläufe können "Goldene Zeiten" für die Künste anbrechen oder diese zur absoluten Nebensache herabgestuft werden.
Kunst und Politik: engstens verbunden, sich gegenseitig bedingend und einander benutzend, oftmals eine beiderseitige Hassliebe, seltener ein auf Dauer gedeihliches Miteinander.

17.01.2019 Albrecht Dürer - 1471-1528 - malender Politiker & Kunsttheoretiker

Keine Online-Anmeldung möglich Flensburger Kaffeestünn

( Do. 17.01.19, 15.30 Uhr - 17.30 Uhr | 1 Termin )

Von Ribbecks Birnen bis zu Theodor Storms Katzen und von Hermann Claudius' "Rode Grütt" bis zu "Dithmarscher Grönen Kohl" - date geiht jo good!

Keine Online-Anmeldung möglich Rosa Luxemburg zu Ehren - 100. Todestag

( Do. 17.01.19, 18.30 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

"Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden" Rosa Luxemburg hat diese These formuliert in ihrer Schrift "Die russische Revolution", geschrieben 1918.
Die im Januar 1919 zusammen mit ihrem politischen Weggefährten Karl Liebknecht ermordete Revolutionärin und Mitbegründerin der KPD zielt damit auf den Zusammenhang von politischer Freiheit und sozialistischer Revolution. Ihre Aussage ist nicht liberal-parlamentarisch zu lesen, sondern revolutionär-sozialistisch.
Viele von denen, die vor 50 Jahren noch voller Hoffnung die ökonomischen und politischen Gedanken Rosa Luxemburgs bedachten (in Bezug auf die eigene Praxis), sind heute ratlos. Dennoch kann der Rückblick auf die revolutionäre Situation vor 100 Jahren - in der Rosa Luxemburg eine maßgebliche Rolle gespielt hat, den Blick schärfen für geschichtliche Zusammenhänge, in denen unsere Gegenwart immer auch vermittelt ist.
Kurze Texte von Rosa Luxemburg sollen an diesem Abend nützlich sein, die eigene Lebenspraxis zu reflektieren.

Keine Online-Anmeldung möglich Feuchtigkeit und Schimmelpilz

( Do. 17.01.19, 18.30 Uhr - 20.00 Uhr | 1 Termin )

Schimmelpilze ärgern Mieter und Vermieter, sind schlecht fürs Raumklima und können die Gesundheit belasten. Falsche Gewohnheiten beim Heizen und Lüften sowie eine schlechte Isolierung des Hauses sind die häufigsten Gründe. Was Sie tun können, damit sie erst gar nicht entstehen und mit welchen Mitteln Sie ihnen im Falle des Falles den Garaus machen können, erfahren Sie in diesem Vortrag. Er ist dank der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) kostenfrei.

Der Vortrag ist dank der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie kostenfrei. Die notwendige Anmeldung zu den Vorträgen erfolgt unter: flensburg@vzsh.de · (0461) 28 604 oder volkshochschule@flensburg.de · Tel.: (0461) 85 50 00.

Anmeldung möglich Single Malts für Fortgeschrittene

( Sa. 19.01.19, 18.30 Uhr - 21.30 Uhr | 1 Termin )

Es ist keineswegs Bedingung, dass die Teilnehmer zuvor den Einsteiger-Kurs besuchen; auch Neulinge sind hier willkommen. Allerdings wird an diesem Abend auf einen Einführungsvortrag zur Kulturgeschichte des Scotch Whisky verzichtet. Stattdessen wird das Augenmerk ganz auf die im Tasting angebotenen Single Malts und ihre jeweiligen Destillerien und Abfüller gerichtet. Zudem soll auch die Kunst des professionellen Tastings selbst in Theorie und Praxis vertieft werden, um so die Geschmacksnerven zu trainieren und sich ein fachsprachlich präzises Vokabular zu erarbeiten.
Aus jeder der klassischen Whisky-Regionen Schottlands (Highlands, Lowlands, Islands, Speyside, Campbeltown und Islay) wird im den Vortrag begleitenden Tasting ein typischer Whisky verkostet. Alle angebotenen Whiskys gehören zur gehobenen oder Premiumklasse ihrer jeweiligen Marke und zeichnen sich durch ihren individuellen Charakter, reichhaltig edle und komplexe Noten sowie Besonderheiten in Bezug auf ihr Herstellungsverfahren und lange Jahre Reifezeit im Fass aus,.
WICHTIG FÜR "WIEDERHOLUNGSTASTER": Es gibt bei den Whiskys keine Dopplungen zu den Veranstaltungen der vergangenen Semester!

Seite 1 von 8

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
Anmeldung nur auf WartelisteAnmeldung nur auf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglichKeine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Flensburg

Süderhofenden 40
24937 Flensburg

Tel.: 0461 85-5000
Fax: 0461 85-2356
E-Mail: volkshochschule@flensburg.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 17:00 Uhr

Deutsch als Zweit-/Fremdsprache:
Mittwoch:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
14.30 - 17:00 Uhr

Telefonzeiten
Montag - Freitag:
10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:
15:00 - 17:00 Uhr

Während der Schulferien ist nachmittags geschlossen

Stadt Flensburg
vhs-Landesverband Schleswig-Holstein
Weiterbildung in Schleswig-Holstein