Kursangebote >> Politik, Gesellschaft, Wirtschaft >> Politik, Gesellschaft, Wirtschaft

Seite 1 von 2

Keine Online-Anmeldung möglich Die politischen Morgengespräche

( Mi. 15.01.20, 09.00 Uhr - 11.00 Uhr | 12 Termine )

Diskussionsrunde zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen: Vom Klimawandel bis zur Bildungspolitik, vom internationalen Krisenherd bis zu deutschen Landtagswahlen - die Runde ist für jeden Gesprächsgegenstand und jede*n Mitdiskutierenden offen.

Anmeldung möglich vhs wissen live - Rekonstruktion der SPD zwischen Protest und Reform

( Mi. 19.02.20, 19.30 Uhr - 21.00 Uhr | 1 Termin )

So funktioniert vhs.wissen live
- Alle Veranstaltungen werden live gestreamt
- Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen
- Nach Anmeldung bei der vhs Flensburg erhalten Sie den Link zu den Livestreams
- Anmeldung online unter www.vhs-flensburg.de oder telefonisch unter (04 61) 85 50 00 möglich.

Organisationssoziologisch spricht schon der Verschleiß an Vorsitzenden in den letzten Jahren für eine Krise der Sozialdemokratie. Jasmin Siri findet deutliche Worte für die älteste Partei Deutschlands, denn auch angesichts aktueller Wahlergebnisse wird niemand bestreiten können, dass sich die SPD in einem Legitimationsdrama befindet. Allerdings verharrt die Politikwissenschaftlerin nicht beim Status quo, sondern nimmt eine historische Perspektive ein: Wie wurde die Sozialdemokratie was sie heute ist? Und inwiefern liegt ihr schon immer das Dilemma zwischen Revoltieren und Reformieren inne?

Jasmin Siri ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der LMU München. Zuletzt erschien im Nicolai Verlag Berlin ihr Buch "Kampfzone Gender: Über die Politisierung wissenschaftlicher Expertise".

Anmeldung möglich vhs wissen live - "America First"

( Mi. 26.02.20, 19.30 Uhr - 21.00 Uhr | 1 Termin )

So funktioniert vhs.wissen live
- Alle Veranstaltungen werden live gestreamt
- Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen
- Nach Anmeldung bei der vhs Flensburg erhalten Sie den Link zu den Livestreams
- Anmeldung online unter www.vhs-flensburg.de oder telefonisch unter (04 61) 85 50 00 möglich.

Der Aufstieg der USA zu einer führenden Wirtschafts- und Industrienation begann im 19. Jahrhundert. Entgegen dem Mythos eines liberalen, an den Marktprinzipien Adam Smith orientierten Wirtschaftssystems waren aber gerade staatliche Interventionen grundlegend für den ökonomischen Erfolg des Landes. Die Rolle des Bundesstaates bei den riesigen Infrastrukturmaßnahmen des 19. Jahrhundert oder die bereits seit den 1820er systematisch betriebene Schutzzollpolitik, an der bis zum Zweiten Weltkrieg konsequent festgehalten wurde, stehen exemplarisch für die protektionistische Wirtschaftspolitik der USA, die auch nach dem Zweiten Weltkrieg in bestimmten Bereichen (z. B. Rüstungsindustrie) dominierte. In diesem Gesprächsabend soll diese oft vernachlässigte Seite der US-amerikanischen Politik genauer untersucht werden. Dabei sollen auch Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur aktuellen Politik Donald Trumps in den Blick genommen werden.

Anmeldung möglich vhs wissen live - Alltag im Ausnahmezustand: ein Blick auf Israel

( Mi. 04.03.20, 20.00 Uhr - 21.30 Uhr | 1 Termin )

So funktioniert vhs.wissen live
- Alle Veranstaltungen werden live gestreamt
- Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen
- Nach Anmeldung bei der vhs Flensburg erhalten Sie den Link zu den Livestreams
- Anmeldung online unter www.vhs-flensburg.de oder telefonisch unter (04 61) 85 50 00 möglich.

Israel ist ein Land, das hin- und her gerissen ist zwischen Normalität und Ausnahmezustand, zwischen Konsum und Krieg, zwischen der Sehnsucht nach Frieden und dem Bedürfnis nach Sicherheit. In diesem Vortrag wird die komplexe und komplizierte Entwicklung der israelischen Gesellschaft in den vergangenen Jahren analysiert. Zwischen Hightech-Hub und religiösem Fundamentalismus droht die israelische Gesellschaft in jeder Richtung extremer und radikaler zu werden, nicht zuletzt auch durch die Bedrohungen von außen.

Richard C. Schneider bereist als Journalist seit über 30 Jahren den Nahen Osten und war von 2006 bis 2015 als Leiter und Chefkorrespondent des ARD-Studios Tel Aviv verantwortlich für Israel und die palästinensischen Gebiete. Er gilt als einer der besten Kenner Israels. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Hans Seidel Stiftung Israel statt und wird live aus Israel gestreamt.

Keine Online-Anmeldung möglich Live-Webinar: "Die Zukunft in der wir leben wollen?!"

( Do. 05.03.20, 18.30 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Livestream von der Veranstaltung "Die Zukunft in der wir leben wollen?! - Konferenz zu digitalen Transformationen" (Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung & Hessischer Volkshochschulverband)Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Konferenz sind zwei Vorträge geplant: einer zum Thema "Digitale Utopie" sowie ein weiterer zum Thema "Digitale Dystopie" (je ca. 30 Minuten). Die Vorträge werden die Veränderungen und Transformationen unserer Gesellschaft durch digitale Technologien beleuchten.
Details zur Veranstaltung finden sie unter www.bpb.de/digi-konferenz

Anmeldung möglich vhs wissen live - Gefühle in Zeiten des Kapitalismus

( Do. 05.03.20, 20.00 Uhr - 21.30 Uhr | 1 Termin )

So funktioniert vhs.wissen live
- Alle Veranstaltungen werden live gestreamt
- Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen
- Nach Anmeldung bei der vhs Flensburg erhalten Sie den Link zu den Livestreams
- Anmeldung online unter www.vhs-flensburg.de oder telefonisch unter (04 61) 85 50 00 möglich.

Die international renommierte israelische Soziologin Eva Illouz wird in diesem Vortrag zeigen, dass die Kultur des Kapitalismus eine intensive emotionale Kultur ausgebildet hat: am Arbeitsplatz, in der Familie und in jeder Form von sozialen Beziehungen. Und mehr noch: Während ökonomische Beziehungen immer stärker durch Gefühle bestimmt werden, gilt für das Reich der Gefühle das Umgekehrte: Sie sind durch eine Ökonomisierung geprägt, die von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Trennung das Gefühlsleben reguliert. Eva Illouz fasst dieses eigentümliche Verhältnis als emotionalen Kapitalismus und geht ihm in verschiedenen Feldern (Partnerbörsen, Internet-Chat etc.) nach. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt und wird live aus dem Goethe-Institut Israel gestreamt.

Eva Illouz ist eine der bekanntesten lebenden Soziologinnen überhaupt. Ihre Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Sie lehrt an der Hebräischen Universität Jerusalem.

Anmeldung möglich vhs wissen live - Vertrauensfrage

( Mi. 11.03.20, 19.30 Uhr - 21.00 Uhr | 1 Termin )

So funktioniert vhs.wissen live
- Alle Veranstaltungen werden live gestreamt
- Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen
- Nach Anmeldung bei der vhs Flensburg erhalten Sie den Link zu den Livestreams
- Anmeldung online unter www.vhs-flensburg.de oder telefonisch unter (04 61) 85 50 00 möglich.

Keine Institution wurde in Deutschland so oft totgesagt wie das Parlament. Populisten verachten es und träumen von einer plebiszitären Demokratie. Ist parlamentarische Politik nur noch dazu da, Entscheidungen der Bundesregierung nachträglich zu legalisieren? Der Jurist Florian Meinel analysiert messerscharf, wie das deutsche Regierungssystem wurde, was es ist, und welche Stürme es heute überstehen muss.
Der Erfolg der AfD stellt die politischen Gewissheiten der Bundesrepublik in Frage. Das Ende des alten Wettbewerbs der Volksparteien hat alle Verfassungsorgane erfasst. Disruptive Politik geht heute scheinbar ohne Parlament: Abschaffung der Wehrpflicht, Euro-Rettung, Flüchtlingskrise, Ehe für alle. Was oft dem Regierungsstil Angela Merkels zugeschrieben wird, hat viel tiefere Ursachen. Der missverstandene Parlamentarismus ist die verletzlichste Errungenschaft der alten Bundesrepublik. Wie lässt er sich heute fortentwickeln? Welche politische Chance läge in Minderheitenregierungen? Oder müssen wir das Zweikammersystem grundsätzlich umbauen, damit Deutschland regierbar bleibt?

Prof. Dr. Florian Meinel ist Jurist und Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie.

Anmeldung möglich vhs wissen live - Menschenrechtsschutz in Europa

( Mi. 18.03.20, 19.30 Uhr - 21.00 Uhr | 1 Termin )

So funktioniert vhs.wissen live
- Alle Veranstaltungen werden live gestreamt
- Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen
- Nach Anmeldung bei der vhs Flensburg erhalten Sie den Link zu den Livestreams
- Anmeldung online unter www.vhs-flensburg.de oder telefonisch unter (04 61) 85 50 00 möglich.

Auch wenn die Idee der Menschenrechte auf das 18. Jahrhundert zurückgeht, so hat man es doch erst nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs geschafft, zum Schutz der Menschenrechte auch Gerichte zu schaffen, die Staaten verurteilen können, wenn diese Rechte wie das Recht auf Leben, das Recht auf freie Meinungsäußerung und das Verbot der willkürlichen Verhaftung nicht achten. Seit 60 Jahren können einzelne Bürgerinnen und Bürger ihre Beschwerden vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bringen, der für mittlerweile über 800 Millionen Menschen zuständig ist. Aber das System ist kompliziert, mit 47 Richterinnen und Richtern, die alle aus unterschiedlichen Staaten kommen und von unterschiedlichen Rechtskulturen geprägt sind. Sie sind dazu aufgerufen, europäische Standards durchzusetzen, müssen sich oftmals gegen die Politik stellen und sich Gehör verschaffen. Die Geschichte des Menschenrechtsschutzes in Europa ist eine Erfolgsgeschichte. Allerdings ist die Zukunft - angesichts der vielfach zu beobachtenden Rückbesinnung auf die nationale Souveränität und die Skepsis gegenüber Multilateralismus - offen.

Angelika Nussberger ist Slawistin und Expertin für Völkerrecht und Grundrechtsschutz. Forschungsaufenthalte führten sie zur Universität Harvard und zum Max-Planck-Institut für ausländisches Sozialrecht. Seit 2017 ist sie Vizepräsidentin des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte.

Anmeldung möglich vhs wissen live - Sport - eine kulturwissenschaftliche Betrachtung

( Mi. 01.04.20, 19.30 Uhr - 21.00 Uhr | 1 Termin )

So funktioniert vhs.wissen live
- Alle Veranstaltungen werden live gestreamt
- Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen
- Nach Anmeldung bei der vhs Flensburg erhalten Sie den Link zu den Livestreams
- Anmeldung online unter www.vhs-flensburg.de oder telefonisch unter (04 61) 85 50 00 möglich.

Worin besteht die Faszination des Sports? Ist es die extreme körperliche Leistung, der spannende Wettbewerb oder gar die Sehnsucht nach Schönheit und Vollendung, die uns zu Bewunderern von Ausnahmesportlern macht? Ist das Sport-Sehen vielleicht sogar eine Sucht?

Hals Ulrich Gumbrecht erhielt mit 26 Jahren eine Professur an der Universität Siegen. Seit 1989 ist er Professor für Literaturwissenschaften an der Universität Stanford. Seine Werke wurden in 20 Sprachen übersetzt.

Keine Online-Anmeldung möglich Die politischen Morgengespräche

( Mi. 22.04.20, 09.00 Uhr - 11.00 Uhr | 12 Termine )

Diskussionsrunde zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen: Vom Klimawandel bis zur Bildungspolitik, vom internationalen Krisenherd bis zu deutschen Landtagswahlen - die Runde ist für jeden Gesprächsgegenstand und jede*n Mitdiskutierenden offen.

Seite 1 von 2

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
Anmeldung nur auf WartelisteAnmeldung nur auf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglichKeine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Flensburg

Süderhofenden 40
24937 Flensburg

 

Tel.: 0461 85-5000
Fax: 0461 85-2356
E-Mail: volkshochschule@flensburg.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 17:00 Uhr

Deutsch als Zweit-/Fremdsprache:
Dienstag:
10:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
14.00 - 17:00 Uhr

Telefonzeiten
Montag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
15:00 - 17:00 Uhr

Stadt Flensburg
vhs-Landesverband Schleswig-Holstein
Weiterbildung in Schleswig-Holstein