Kursangebote >> Kultur und Gestalten >> Kultur-Touren/Reiseberichte

Seite 1 von 1

Keine Online-Anmeldung möglich Schleswig-Holsteins Nordseeküste - mehr als Käse, Kohl und Krabben

( Mi. 16.01.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Eben dort, wo die berühmten Nordseewellen an den Strand trecken, werden wir entlang touren, nicht sofort zu Beginn, aber wenige Kilometer später.
Den Startpunkt unserer Tour bildet der Unterlauf der Elbe. Unmittelbar hinter der Stadtgrenze Hamburgs legen wir einen Stopp ein in der Rolandstadt Wedel, an der weltbekannten Schiffsbegrüßungsanlage "Willkomm Höft". Quer durch die Elbmarschen erreichen wir die Schleusenstadt Brunsbüttel an der Elbmündung mit dem südlichen Ende des Nordostseekanals.
Von nun an geht es ununterbrochen nordwärts entlang der Nordseeküste bis hinauf zur dänischen Grenze. Der Nationalpark "Wattenmeer" wird ebenso unser Wegbegleiter sein wie die nordfriesische Insel- und Halligwelt bzw. die mal mit Sandstränden (z.B. Sankt Peter Ording) mal mit Rasendeichen (z.B. Büsum) gespickten Nordseebäder.
Per Schiff von Rendsburg aus erreichen wir auf Schleswig-Holsteins längstem Fluss, der Eider, das liebevolle Städtchen Tönning, dem Einfallstor zur Halbinsel Eiderstedt.
Wie der Titel es ausdrückt, stoßen wir auf die schleswig-holsteinische Käsestraße (mit einem Besuch in einer Käserei), durchfahren Europas größtes Kohlanbaugebiet und durchqueren schier unzählige, dem Meer abgerungene Köge.
Das Wörtchen "mehr" im Titel richtet die Aufmerksamkeit auch zusätzlich auf Kulturelles und Historisches. Theodor Storm steht für norddeutsche Dichtkunst, Emil Nolde für expressionistische Landschaftsmalerei. Dabei sind, neben vielen anderen, berühmte Söhne Schleswig-Holsteins.
Im deutsch-dänischen Grenzgebiet werden wir diesen Teil unserer Schleswig-Holstein-Rundtour (per Wohnmobil) beenden.
Übrigens - was hat es auf sich mit der Dusenddüwelswarf? Wir erfahren es während des Diavortrages.

Keine Online-Anmeldung möglich Australiens Norden - Kein Krokodil kann klettern

( Mo. 04.02.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Glücklicherweise können die Reptilien nicht klettern. Sonst wäre dieser Reisebericht / Dia-Vortrag wohl nie entstanden. Wir beginnen unsere Reise im nördlichen Regenwaldgebiet von Queensland, in der Gegend vom Cape Tribulation. In dieser Region wimmelt es nur so von Krokodilen.
Die weitere Route verharrt zunächst im tropischen Bereich Richtung Northern Territory, nicht ohne Australiens "Nordmeer" am Gulf of Carpenteria noch einen kurzen Besuch abzustatten.
Doch bald dringen wir ein in das südlichere Outback mit seinem heißen, trockenen Wüstenklima. Ziel des Abstechers ist Australiens Top Attraktion, der Ayers Rock mit seinen nicht minder reizvollen Nachbarn, The Olgas und dem Kings Canyon. Unterwegs statten wir der weltberühmten Outback Metropole Alice Springs noch einen Besuch ab.
Zurück geht es dann bis hinauf zum Top End, wiederum in tropische Regionen nach Darwin. Einer der berühmtesten National Parks der Welt, der Kakadu National Park steht damit auch auf der Besuchsliste.
Australiens Norden zählt den höchsten Anteil an Aboriginal Bevölkerung, rund 50% der dortigen Gesamtbevölkerung. Deshalb werden wir uns natürlich auch mit deren Lebensweise und Kultur beschäftigen.
Was mit Krokodilen begonnen hat, endet auch mit diesen Überlebenskünstlern aus der Ära der Dinosaurier.
Und ganz nebenbei: Wie, Wann und Wo trägt der Postbote im Outback seine Postlieferungen aus? Wir erfahren es in dem Diavortrag.

Keine Online-Anmeldung möglich Die Halligen - Leben zwischen Himmel, Land und Meer - Vortrag

( Do. 14.02.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Der Halligbewohner Hartmut Dell Missier, Hallig Hooge erzählt in seinem Vortrag über das Halligleben einst und jetzt, über Landunter und Sturmfluten, Erwerbsquellen, Natur und Kultur und över Land un Lüüd un dit un dat ...

Keine Online-Anmeldung möglich Schweden - Ein vogelkundlicher Reisebericht - NABU

( Sa. 16.02.19, 19.30 Uhr - 21.30 Uhr | 1 Termin )

Derzeit keine Informationen verfügbar

Keine Online-Anmeldung möglich vhs Reiseclub

( So. 24.03.19, 15.00 Uhr - 17.15 Uhr | 1 Termin )

Schöne Landschaften, interessante Städte und Ausstellungen, Musik, Literatur, Geschichte, Kunst, Wirtschaft und Politik. Daneben sind Naturerlebnisse, sowie Genuss (beispielsweise landestypische Spezialitäten) und Erholung Bestandteile jeder Reise. Die Tagesreisen sollen mit all unseren Sinnen erlebt werden.
Die Fahrten werden gemeinsam geplant und einmal im Monat durchgeführt.

Die Infoveranstaltung findet am 24.03.2019 statt!
Gäste sind willkommen!

Keine Online-Anmeldung möglich England - Perlen einer Reise

( Do. 28.03.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Lake District, Wales, Cornwall, das sind einige Stationen auf der Wohnmobiltour von der englisch-schottischen Grenze bis zur Südspitze Cornwalls.
"Britisches Allgäu" haben wir den Lake District getauft mit seinen grün schimmernden Bergen, zwischen denen die letzte Eiszeit postkartenverdächtige Seen hat entstehen lassen. Kleine, malerische Dörfer, Puppenstuben ähnelnd, verzieren deren Ufer.
Nicht weniger pittoresk, wenn auch etwas rauer, präsentiert sich später dann Wales, das Land des Roten Drachen. Mondäne Badeorte wie Llandudno, gigantische Castles wie das Conwy Castle wechseln ab mit den Naturschauspielen des Snowdonia National Parks und seinem südlicheren Bruder den Brecon Beacons.
Auf dem Weg nach Cornwalls "Land’s End" tauchen wir ein in die mystische Welt von Stonehenge und nicht nur dort.
Zu guter Letzt schlendern wir entlang der englischen Südküste und landen schließlich an den Weißen Cliffs von Dover.

Keine Online-Anmeldung möglich Reisevortrag: Indien kompakt

( Mi. 24.04.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

In Nordindien befinden sich die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes, wie das Taj Mahal, Agra oder auch die Hauptstadt Delhi, aber auch der besonders bei Touristen sehr beliebte Bundesstaat Rajasthan liegt in Nordindien. Der Norden Indiens ist auch deshalb so beliebt, weil Sie hier alles finden, was Sie aus den Bilderbüchern dieses Märchenlandes kennen. Der Palast der Winde, der Maharajapalast Deogarh und ein Dschungelabenteuer à la Mogli im Ranthambore Nationalpark erwarten den Gast. Erleben Sie Sumeet Sehgal auf seiner Heimstrecke... Designer Tours and North India "at its best".
Dieser Vortrag dient sehr gut zur Reisevorbereitung für eine Reise nach Indien. Zudem wird die geplante Studienreise der vhs nach Indien im Herbst 2019 vorgestellt.

Keine Online-Anmeldung möglich Kanada - Tundra und Taiga in seinen nordöstlichen Zipfeln

( Mi. 25.09.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Wer hat sie nicht schon einmal gehört, diese nach Abenteuer klingenden Namen, Neufundland, Labrador oder Hudson Bay. Und genau hierin führt uns der Dia-Vortrag. Beginnen wollen wir mit einer Rundfahrt auf der noch lieblichen Halbinsel Nova Scotia mit seinem nördlichen Inselableger Cape Breton. Bald aber setzen wir über in das rauere, bevölkerungsärmere Neufundland. Von den wilden Küsten aus genießen wir die freie Sicht auf die Eisbergallee. Nach einer weiteren Fährfahrt landen wir dann am nordöstlichen Provinzzwilling Labrador.
1.000 Meilen Schotterstraße durch die fast baumlose Tundra- und Taigalandschaft liegen vor uns. Nach einem kurzem Südschwenk Richtung Sankt Lorenz Strom wollen wir ein weiteres, quasi arktisches Ziel ansteuern, nämlich die Hudson Bay hoch oben im nördlichen Zipfel der Provinz Québec. Dort erleben wir den Zusammenprall von moderner, technisierter Zivilisation mit den Lebensgewohnheiten der Ureinwohner, den "Crees".

Keine Online-Anmeldung möglich Frankreich - Westliche Provence: Weine, Winde, Wogen

( Do. 14.11.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Weindörfer und Weingüter prägen das Landschaftsbild dieses Teils der Provence. Prototypisch für andere besuchen wir das Weindorf Châteauneuf du Pape, um später im Verlauf der Rundtour in einem Museum für Korkenzieher zu landen.
Heftig-stürmisch tosen oftmals die Winde in den provenzalischen Gebirgszügen wie z.B. den Dentelles de Montmirail. Wir lassen uns dennoch nicht vom kahlen, schneebedeckten Gipfel des hiervon nicht weit entfernten Mont Ventoux wehen.
Naturschauspiele wie den Okkerfelsen von Roussillon oder dem Colorado Provençal wechseln ab mit den Gorges dieser Region.
In der Stadt ORANGE stoßen wir auf römische Geschichte. Später dann, am Ende des Reiseberichts, statten wir der Stadt der Gegenpäpste, AVIGNON einen Besuch ab. Natürlich steht der dortige Papstpalast auf dem Besuchsprogramm ebenso wie die weltberühmte Pont d’Avignon.
Bei der Hafenstadt MARSEILLE erreichen wir schließlich das von Wogen gekrönte Mittelmeer. Nach einer Stadtbesichtigung begeben wir uns in ein einzigartiges Naturschutzgebiet, in die Camargue.
Und wo kann man "Wein studieren"? Wir erfahren es während des DiaVortrags.

Keine Online-Anmeldung möglich Frankreich - Östliche Provence: Touristentrubel mit anschließender Erholung

( Di. 03.12.19, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr | 1 Termin )

Mit einem Blick auf Frankreichs bedeutende Hafenstadt Toulon und der umliegenden felsigen Küstenlandschaft, dem Cap Camarat starten wir unsere Rundtour. Anschließend geht es Schlag auf Schlag mit den weltberühmten Touristenmetropolen. Wie Perlen einer Kette reihen sie sich aneinander, immer entlang der Côte d’Azur: St. Tropez, Cannes, Antibes, Nizza oder auch Menton. Nicht vergessen wollen wir dabei das Fürstentum Monaco.
Einmal an der französisch-italienischen Grenze bei Menton angekommen, verlassen wir die Mittelmeerküste und stoßen hinein in die nur wenige Kilometer entfernt aufragenden Gebirgsketten. Am Col de Turini (1607m) überrascht uns ein saisonal unüblicher Wintereinbruch, der sogar Wolfsrudel aus den Bergwäldern wieder in mildere Gefilde herabklettern lässt.
Das Zentrum des Parfums, die Stadt GRASSE, ist immer einen Besuch wert, bevor wir weiter touren zum größten Canyon Europas, dem Gorge du Verdon.
Eine bereits seit dem 16. Jahrhundert bekannte süße Spezialität mit Seelentröstercharakter finden wir am Ende der Rundtour schließlich in AIX-EN-PROVENCE.
"Und sie werden kommen über das Meer, wie die Heuschrecken - Aber es werden keine Tiere sein". Dem Schöpfer dieses Spruches begegnen wir unterwegs ebenfalls.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
Anmeldung nur auf WartelisteAnmeldung nur auf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglichKeine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Flensburg

Süderhofenden 40
24937 Flensburg

Tel.: 0461 85-5000
Fax: 0461 85-2356
E-Mail: volkshochschule@flensburg.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 17:00 Uhr

Deutsch als Zweit-/Fremdsprache:
Mittwoch:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
14.30 - 17:00 Uhr

Telefonzeiten
Montag - Freitag:
10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:
15:00 - 17:00 Uhr

Während der Schulferien ist nachmittags geschlossen

Stadt Flensburg
vhs-Landesverband Schleswig-Holstein
Weiterbildung in Schleswig-Holstein