Kursangebote >> Sonderrubrik >> Vorträge und Einzelveranstaltungen

Seite 1 von 6

Anmeldung möglich "Philosophisches Café" im Kulturcafé der vhs

(VHS Flensburg, ab So., 8.10., 11.15 Uhr )

Seit mehr als 13 Jahren (das 1. Philosophische Café fand im Oktober 2004 statt) treffen sich regelmäßig am Sonntagvormittag im Kulturcafé der vhs Flensburg am Nikolaikirchhof sehr unterschiedliche Menschen zu einem gemeinsamen Gespräch: "Das Philosophische Café".
Es ist ein Ort für Gespräche die wir kaum noch führen, die dennoch wichtig sein können: über unsere Ziele, Werte, Ideen, aber ebenso über unsere Ängste und Zweifel. Über unser Weltverständnis.
Im Alltäglichen das Ungewohnte, Eigenwillige entdecken, das Ungewohnte, Eigenwillige zum Alltäglichen werden lassen. Die eigenen Gedanken aussprechen - als notwendige Übung!
Philosophieren heißt dabei:
- sich von der Vernunft und der eigenen Lebenserfahrung leiten zu lassen
- seinen Standpunkt nachvollziehbar für andere zu vertreten
- tolerant zu sein Andersdenkenden gegenüber
- kritisch zu hinterfragen
- offen zu sein für Neues
- das Staunen nicht verlernt zu haben
- und vielleicht (ganz sokratisch) zu wissen, dass wir nichts wissen.
Die ungezwungene Atmosphäre ermöglicht es jeder / jedem, das zweistündige gemeinsame Gespräch freudvoll und sinnbringend zu genießen.
Gäste sind jederzeit willkommen und zahlen 8,00 Euro pro Termin vor Ort.

Als Themen für die zwölf Sonntage sind vorgesehen:
08.10.2017 Wer ein "Warum" hat, dem ist kein "Wie" zu schwer (Friedrich Nietzsche)
22.10.2017 Kunst als Welterfahrung
05.11.2017 "Es gibt kein richtiges Leben im falschen." (T.W. Adorno)
19.11.2017 Können wir "Sterben" lernen?
03.12.2017 Vom Bestand und Wandel philosophischen Denkens
17.12.2017 Die drei Formen der Liebe: Eros - Philia - Agape

14.01.2018 "Wir fühlen, daß selbst, wenn alle möglichen wissenschaftlichen Fragen beantwortet sind, unsere
Lebensprobleme noch gar nicht berührt sind." (L. Wittgenstein - Tractatus)
28.01.2018 "Die Natur hat uns zur Gemeinschaft geschaffen." (Epikuros von Samos)
11.02.2018 "Nichts" - eine Undenkbarkeit? (Ute Guzzoni)
25.02.2018 Die Antiquiertheit des Menschen (Günther Anders)
11.03.2018 Existenz zwischen Begierde und Moral
25.03.2018 "Denken heißt Überschreiten" (Ernst Bloch)

Keine Online-Anmeldung möglich "Philosophisches Café" im Kulturcafé der vhs

(VHS Flensburg, ab So., 19.11., 11.15 Uhr )

Seit mehr als 13 Jahren (das 1. Philosophische Café fand im Oktober 2004 statt) treffen sich regelmäßig am Sonntagvormittag im Kulturcafé der vhs Flensburg am Nikolaikirchhof sehr unterschiedliche Menschen zu einem gemeinsamen Gespräch: "Das Philosophische Café".
Es ist ein Ort für Gespräche die wir kaum noch führen, die dennoch wichtig sein können: über unsere Ziele, Werte, Ideen, aber ebenso über unsere Ängste und Zweifel. Über unser Weltverständnis.
Im Alltäglichen das Ungewohnte, Eigenwillige entdecken, das Ungewohnte, Eigenwillige zum Alltäglichen werden lassen. Die eigenen Gedanken aussprechen - als notwendige Übung!
Philosophieren heißt dabei:
- sich von der Vernunft und der eigenen Lebenserfahrung leiten zu lassen
- seinen Standpunkt nachvollziehbar für andere zu vertreten
- tolerant zu sein Andersdenkenden gegenüber
- kritisch zu hinterfragen
- offen zu sein für Neues
- das Staunen nicht verlernt zu haben
- und vielleicht (ganz sokratisch) zu wissen, dass wir nichts wissen.
Die ungezwungene Atmosphäre ermöglicht es jeder / jedem, das zweistündige gemeinsame Gespräch freudvoll und sinnbringend zu genießen.
Gäste sind jederzeit willkommen und zahlen 8,00 Euro pro Termin vor Ort.

19.11.2017 Können wir "Sterben" lernen?

Keine Online-Anmeldung möglich Ringvorlesung "Wissensbilder" II

(VHS Flensburg, ab Mo., 20.11., 18.00 Uhr )

Bilder spielen in der Wissenschaft seit langem eine zentrale Rolle, sowohl in der Kommunikation als auch in der Strukturierung von Wissen. Forschende machen sich ein Bild von ihrem Forschungsgegenstand, sie konstruieren, konturieren und differenzieren diesen in Prozessen, die Wissensbilder schaffen. Solche Wissensbilder begrenzen und ermöglichen: sie ermöglichen Erkenntnis und Theoriebildung, begrenzen diese aber zugleich.
Wissensbilder spielen nicht nur in der Erkenntnisproduktion eine wesentliche Rolle, sondern auch in der Kommunikation von erlangtem Wissen - sie strukturieren unser Verständnis der Welt und wie dieses mit anderen geteilt wird.
Derartige Prozesse und deren Verständnis spielen eine zentrale Rolle in der fachlichen Sozialisation: erst wenn aus Wissensbildern Bilderwissen wird, wird aus Schauen Sehen, werden aus Laien Wissende.
In der 5. Reihe der Flensburger Ringvorlesung werden sich Forschende der Europa-Universität Flensburg mit Wissensbildern und Bilderwissen ihrer jeweiligen Fachdisziplinen beschäftigen und deren Einfluss, Bedeutung und Veränderung darstellen, demonstrieren und dekonstruieren.

Wenn Sie darüber im Bilde sein wollen oder sich ein Bild davon machen möchten notieren Sie sich bitte folgende Termine (jeweils Montag, 18:00 Uhr in der Phänomenta):
25.09.2017, 09.10.2017, 23.10.2017, 06.11.2017, 20.11.2017, 04.12.2017, 18.12.2017

Die genauen Titel und Vortragenden entnehmen Sie bitte der Webseite
www.flensburger-ringvorlesung.de, den in der Phänomenta ausliegenden Flyern oder tagesaktuell der Presse.
Der Blick auf historische und kulturgeschichtliche Ereignisse zeitigt immer wieder überraschende Erkenntnisse, wenn man Ursache und Wirkung in rückschauenden Bezug zueinander setzt.
Übel beleumdete Gestalten der Historie haben schon immer die Phantasie der Menschen beflügelt, gleichgültig, ob ihr schlechter Ruf reale oder erfundene Ursachen hatte. Viele solcher Horrorgeschichten und grausigen Legenden stellen sich bei näherer Betrachtung als wohlkalkulierter Rufmord heraus, der sich fest in das Gedächtnis der Nachwelt eingebrannt hat. Andererseits genießen nachweisliche Verbrecher gelegentlich posthume Verehrung. Tatsachen oder frei erfundene Sensationsstorys?

23.11.2017 Caligula - ein heimtückisches Stiefelchen

Gäste sind herzlich willkommen und zahlen 7,00 € (keine Ermäßigung möglich) vor Ort.

Keine Online-Anmeldung möglich Sommerliche Reisebilder aus den französischen Pyrenäen

(VHS Flensburg, ab So., 26.11., 14.30 Uhr )

Aus den mittleren und östlichen Pyrenäen werden Bilder zu Land, Leuten und Märkten vorgeführt und im Hinblick auf technische Details, Kameraausrüstung, Aufnahmebedingungen, Wetterlagen, perspektivische Bildgestaltung bei der Aufnahme und Bildnachbearbeitung besprochen.

Keine Online-Anmeldung möglich Energie sparen im Haushalt - Richtig heizen und lüften

(VHS Flensburg, Steht noch nicht fest )

Keine Frage: die Energiekosten werden weiter steigen und das Haushaltsbudget strapazieren.
Gerade in privaten Haushalten stellen die Heizkosten den größten Anteil der monatlichen Ausgaben dar. Wir kann man aber sparen ohne die Wohnqualität zu beeinträchtigen? Welchen Aufwand muss man betreiben, um sein Ziel zu erreichen?
In dem Vortrag der Verbraucherzentrale werden die Grundlagen zum Stromsparen sowie zum richtigen Heizen und Lüften angesprochen.
Dipl.-Ing. Mohammad Dehghan

Die Vorträge sind dank der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie kostenfrei. Die notwendige Anmeldung zu den Vorträgen erfolgt unter: flensburg@vzsh.de · (0461) 28 604 oder
volkshochschule@flensburg.de · Tel.: (0461) 85 50 00.

Keine Online-Anmeldung möglich "Herkunftsländer und -regionen unserer neuen Nachbarn"

(VHS Flensburg, ab Mi., 29.11., 18.30 Uhr )

Im Jahr 2016 wurde eine Veranstaltungsreihe zu den Herkunftsländern und -regionen unserer neuen Nachbarn begonnen. Verschiedene Herkunftsländer von Geflüchteten wurden vorgestellt. Nun wollen wir die Perspektive einmal umdrehen: Wie möchten wir uns selbst präsentieren? Was ist eigentlich "typisch einheimisch"?

Keine Online-Anmeldung möglich Vorfreude auf Weihnachten

(VHS Flensburg, ab Sa., 2.12., 15.30 Uhr )

Mit Erzählungen, Märchen, Gedichten und Liedern zur Winter- und Weihnachtszeit, heiter und fröhlich, besinnlich und ernst, wie es früher war, wie es heute ist, mit der Erzählerin der Europäischen Märchengesellschaft Ingrid Jacobsen.

Keine Online-Anmeldung möglich "Philosophisches Café" im Kulturcafé der vhs

(VHS Flensburg, ab So., 3.12., 11.15 Uhr )

Seit mehr als 13 Jahren (das 1. Philosophische Café fand im Oktober 2004 statt) treffen sich regelmäßig am Sonntagvormittag im Kulturcafé der vhs Flensburg am Nikolaikirchhof sehr unterschiedliche Menschen zu einem gemeinsamen Gespräch: "Das Philosophische Café".
Es ist ein Ort für Gespräche die wir kaum noch führen, die dennoch wichtig sein können: über unsere Ziele, Werte, Ideen, aber ebenso über unsere Ängste und Zweifel. Über unser Weltverständnis.
Im Alltäglichen das Ungewohnte, Eigenwillige entdecken, das Ungewohnte, Eigenwillige zum Alltäglichen werden lassen. Die eigenen Gedanken aussprechen - als notwendige Übung!
Philosophieren heißt dabei:
- sich von der Vernunft und der eigenen Lebenserfahrung leiten zu lassen
- seinen Standpunkt nachvollziehbar für andere zu vertreten
- tolerant zu sein Andersdenkenden gegenüber
- kritisch zu hinterfragen
- offen zu sein für Neues
- das Staunen nicht verlernt zu haben
- und vielleicht (ganz sokratisch) zu wissen, dass wir nichts wissen.
Die ungezwungene Atmosphäre ermöglicht es jeder / jedem, das zweistündige gemeinsame Gespräch freudvoll und sinnbringend zu genießen.
Gäste sind jederzeit willkommen und zahlen 8,00 Euro pro Termin vor Ort.

03.12.2017 Vom Bestand und Wandel philosophischen Denkens

Keine Online-Anmeldung möglich Ringvorlesung "Wissensbilder" II

(VHS Flensburg, ab Mo., 4.12., 18.00 Uhr )

Bilder spielen in der Wissenschaft seit langem eine zentrale Rolle, sowohl in der Kommunikation als auch in der Strukturierung von Wissen. Forschende machen sich ein Bild von ihrem Forschungsgegenstand, sie konstruieren, konturieren und differenzieren diesen in Prozessen, die Wissensbilder schaffen. Solche Wissensbilder begrenzen und ermöglichen: sie ermöglichen Erkenntnis und Theoriebildung, begrenzen diese aber zugleich.
Wissensbilder spielen nicht nur in der Erkenntnisproduktion eine wesentliche Rolle, sondern auch in der Kommunikation von erlangtem Wissen - sie strukturieren unser Verständnis der Welt und wie dieses mit anderen geteilt wird.
Derartige Prozesse und deren Verständnis spielen eine zentrale Rolle in der fachlichen Sozialisation: erst wenn aus Wissensbildern Bilderwissen wird, wird aus Schauen Sehen, werden aus Laien Wissende.
In der 5. Reihe der Flensburger Ringvorlesung werden sich Forschende der Europa-Universität Flensburg mit Wissensbildern und Bilderwissen ihrer jeweiligen Fachdisziplinen beschäftigen und deren Einfluss, Bedeutung und Veränderung darstellen, demonstrieren und dekonstruieren.

Wenn Sie darüber im Bilde sein wollen oder sich ein Bild davon machen möchten notieren Sie sich bitte folgende Termine (jeweils Montag, 18:00 Uhr in der Phänomenta):
25.09.2017, 09.10.2017, 23.10.2017, 06.11.2017, 20.11.2017, 04.12.2017, 18.12.2017

Die genauen Titel und Vortragenden entnehmen Sie bitte der Webseite
www.flensburger-ringvorlesung.de, den in der Phänomenta ausliegenden Flyern oder tagesaktuell der Presse.

Seite 1 von 6



Zur Detailsuche
Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
Anmeldung nur auf WartelisteAnmeldung nur auf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglichKeine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Flensburg

Süderhofenden 40
24937 Flensburg

 

Tel.: 0461 85-5000
Fax: 0461 85-2356
E-Mail: volkshochschule@flensburg.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 17:00 Uhr

Deutsch als Zweit-/Fremdsprache:
Mittwoch:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
14.30 - 17:00 Uhr

Telefonzeiten
Montag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr
Montag und Donnerstag:
15:00 - 17:00 Uhr

Während der Schulferien ist nachmittags geschlossen

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm September 2017 bis März 2018

Übersicht Bildungsurlaube 2017/2018 

 

 

Stadt Flensburg
vhs-Landesverband Schleswig-Holstein
Weiterbildung in Schleswig-Holstein